Haus der Edelsteine GmbH
Ihr Fachgeschäft für Edelsteine und Mineralien

Zum Web Shop mit über 15'000 Artikel

Wissenswertes über:
Das färben und pflegen von Edelsteinen

Homepage

Shop

Was Sie wissen sollten über:

Allgemein

Achate

Bernstein

Korallen

Perlen

Türkis

Färben

Geschliffene Edelsteine

Paraffinieren

Stabilisieren

Entladen - Aufladen

1

 

Geschliffene Edelsteine


Zur Reinigung von Edelsteinschmuck aus geschliffenen Edelsteinen empfehlen wir mit warmem Seifenwasser (Spülmittel) zu reinigen.  Danach spülen Sie das Stück mit warmem Wasser gut ab, bevor Sie es mit einem Leinentuch abtrocknen.
Edelsteine sind natürliche Kristalle, die aufgrund ihrer Farbe, Brillanz, Härte und Seltenheit zu den schönsten Kostbarkeiten der Welt gehören. Bestimmt wissen Sie auch, dass etliche Edelsteine sehr hart und widerstandsfähig sind. Trotzdem sind sie nicht unzerstörbar. Auch Edelsteine müssen sorgfältig behandelt werden, damit Sie sich ein Leben lang an ihrer Schönheit erfreuen können.
Edelsteinschmuck ist in vielen Situationen ein zauberhafter Begleiter. Wenn Sie jedoch im Haus oder im Garten arbeiten, legen Sie ihn besser ab. Harte Schläge können jeden Edelstein spalten, verkratzen oder brechen lassen.
 

1

 

Bernstein Pflege

Reinigen Sie den Bernstein unter fliessendem, lauwarmem Wasser.
Laden Sie Bernstein nicht an direkter Sonne auf.
Dies führt zur Rissbildung des Bernsteins und er wird matt.

 

1

 

Perlen


Perlen sind relativ weiche, empfindliche Schönheiten. Da Perlensubstanz mehrheitlich aus Kalk besteht, ist sie säureempfindlich* gegen Schweiss und jede Art von Kosmetik, seien es Sprays, Parfums oder Cremen. Wollen Sie, dass Perlen ihren natürlichen Glanz behalten, so empfehlen wir Ihnen Perlen mit jeglicher Art von Salz, Salzkristallen oder Salzwasser nicht wieder in Berührung zu bringen. *Salzkristalle verursachen durch die korrosive Wirkung und die enthaltenen Chloridionen (Säure), wenn sie in Berührung mit anderen Elementen gelangen, Schäden wie zum Beispiel auch an Betonbauteile, Stahlträger und Kraftfahrzeugkarosserien. Daher empfiehlt sich, Perlen nur mit einem weichen Baumwolltuch zu reinigen.
 

1


Korallen


Korallen, Schaumkorallen, Bambuskorallen und Blaukorallen etc. sollten nicht in direkten Kontakt mit Wasser, Salz, Salzkristallen oder Salzwasser, Parfum, Sprays, Cremen gebracht werden. Alle Korallenarten sind natürliche (hauptsächlich aus Kalksubstanzen bestehende Gebilde) organische Edelsteine. Bei etlichen Korallenarten wird nach der Entnahme aus dem Meer die Kalksubstanzen getrocknet und die natürlichen Farben stabilisiert (nachgefärbt), damit sie nicht bei Tageslicht (UV) verbleichen. Werden diese trotzdem (wie oben erwähnt) in Verbindung mit Wasser etc. gebracht, so werden die natürlichen Kalksubstanzen reaktiviert (aufgeweicht) und die Farben werden vom Kalk abgestossen und verwässern- verbleichen. Daher empfiehlt sich, Korallen nur mit einem weichen Baumwolltuch zu reinigen.
 

1


T�������������rkis


Paraffinieren:
Farbschwache Türkise, die in farbloses Wachs getaucht (Paraffin) werden, bekommen eine intensivere Farbe und einen stärkeren Oberflächenglanz. Gleichzeitig wird die Oberfläche versiegelt, wodurch der Stein unempfindlicher für Schweiss und Chemikalien (z.B. Seife) wird. Viele der heute im Handel befindlichen Türkise sind Hartwachs vergütet.

Färben:
Blasse Steine werden bereits seit Jahrhunderten nachgefärbt. Heutzutage geschieht dies meist in Kombination mit einer Wachs- oder Kunstharzbehandlung.

Stabilisieren:
Sehr poröse Türkise, die für Verarbeitungsprozesse untauglich wären, werden stabilisiert d.h. mit farblosem oder farbigem Kunstharz imprägniert. Durch das Füllen und Verkleben der Poren wird selbst mürber, brüchiger Türkis schleif- und polier bar und bekommt eine bessere Farbe.
 

1


Achate


In verschiedenen Museen werden Fundstücke von Achate in natürlichen Farbvariationen ausgestellt und dem Publikum zugänglich gemacht. Achate werden auch oft künstlich nachgefärbt jedoch gibt es auch etliche Natur Farbvariationen wie wir dies in der Achatmine in Brasilien gesehen haben. Grundsätzlich ist der Erwerb von gefärbten Achaten eine Frage des Geschmacks und es ist nicht zu vergessen, dass das Färben von Achaten schon eine Jahrhundert alte Methode ist. Der Achat verliert dadurch nicht seine Eigenschaften.
 

1


Allgemein


Im Haushalt und in der Kosmetik werden häufig Chemikalien verwendet, die etliche Edelsteine wie auch Perlen, Opal, Türkis, Lapis-Lazuli, Malachit, Koralle und Bernstein etc. angreifen. Edelsteine setzen Sie auch besser nicht über längere Zeit extremer Sonneneinwirkung (gilt auch für Solarium und Heimsonne) aus, weil die Strahlung ihre Farbintensität oder Glanz mindern kann. Bedenken Sie auch, dass in den letzten Jahren etliches in Bücher geschrieben wurde, dass sich nicht bewahrheitet hatte oder Schaden an den Steinen anrichten kann.
 

1

 

Entladen - Aufladen

Zum Entladen von Edelsteinen und Heilsteine auf die Hämatitsteinchen legen.
Zum Aufladen von Edelsteinen und Heilsteine auf die Bergkristallsteinchen legen.

Die praktische Schale mit Steinen finden Sie unter: SHOP

 

1
Adresse:

Haus der Edelsteine GmbH

das SWISS Edelsteincenter

Etzelstrasse 6

CH- 8730 Uznach

 

Tel:         0041 (0)55 285 90 98

Fax:        0041 (0)55 285 90 99

E-Mail:    E-Mail senden

Internet: http://www.edelsteinhandel.ch

Copyright 2001 Haus der Edelsteine GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: 20. September 2017

 

 

Europas schönstes und grösstes Edelsteincenter